Der Ursprung aller Hauskatzen

Die Geschichte der Hauskatze im allgemeinen ist schon über 9000 Jahre alt. Schon zu dieser Zeit gesellte sich wahrscheinlich die zutrauliche Falbkatze zu den menschlichen Siedlungen. Die Menschen erkannten schnell ihren Nutzen als Mäusejäger und so nahm die Domestizierung der wilden Katze in Ägypten, im Zweistromland und im Norden der arabischen Halbinsel ihren Lauf. Insbesondere in Ägypten entwickelte sich ein regelrechter Katzenkult, der so manche seltsame Ausmaße annahm.

Die Katze hält Einzug ins britische Reich

Erst viel später kamen auch die Römer in den „Genuss“ der Katze, die das Frettchen als Mäusejäger im römischen Reich ablösen sollte. Mit der machthungrigen Eroberung großer Gebiete sorgten die Römer dann auch für die großflächige Ausbreitung der Katze in Europa. Auch Großbrittanien stand von 43 bis 440 n.Chr. teilweise unter römischer Herrschaft. Doch während die Römer verschwanden, blieb die Katze.

Die nächsten rund 1500 Jahre hatte sie nun Zeit, sich dem rauen Klima ihrer neuen britischen Heimat anzupassen, durch die inselbedingte Isolation eigenständige und typische Merkmale der heutigen Britisch Kurzhaar Katze zu entwickeln, bis sich der Mensch gezielt in die Rasseentwicklung einzumischen begann.


Gezielte Zucht der Britisch Kurzhaar

Überall auf der Welt entwickelten sich vor über 200 Jahren gezielte Hunde- und Katzenzuchten, die neben den Arbeitsaufgaben vorallem auch optische Merkmale als Zuchtziele fassten. Im Jahr 1871 wurde dann die erste Katze unter der neuen Rassebezeichnung „British Shorthair“ der Öffentlichkeit vorgestellt. Die neue Rasse gewann schnell viele Liebhaber. Doch das kriegerische Treiben in Europa sollte die Zucht wieder stark zurückwerfen, so daß in den 30er Jahren des letzten Jahrhunderts die Einkreuzung von anderen Rassen nötig wurde.

Britisch Kurzhaar Blau vs. Kartäuser

Neben vielen Fehlschlägen kristallisierten sich die Perserkatze und die Kartäuser als gute Genpartner heraus. Dies führte soweit, daß die Kartäuserkatze und die Britisch Kurzhaar Blau einige Jahre sogar als eine Rasse unter der Zusatzbezeichnung „Kartäuser“ geführt wurden.

Seit knapp 40 Jahren gibt es allerdings wieder eine klare Trennung zwischen beiden Rassen. Auch die Zuchtziele und -standards unterscheiden sich an einigen Stellen deutlich. Eine Verwechslung der Rassen ist unerwünscht.


Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung